#1 Trans Canada Highway im Winter von Heidi K. 01.11.2009 01:20

Hallo,

moechte Ende Januar vom Okanagan nach Halifax fahren (Suedroute ueber Crowsnest Pass) Wie sicher ist das mit einem PKW (98er Pontiac Sunfire). Hat das schonmal jemand von Euch gemacht? Sollten wir doch lieber bis Mitte Maerz warten?

Vielleicht kann auch jemand guenstige Motels oder B&B's empfehlen.

Freue mich ueber Tipps

LG, Heidi

#2 RE: Trans Canada Highway im Winter von Dieter0704 01.11.2009 02:37

avatar

Hallo,

ich bin von Halifax nach Edmonton und zurück über den Trans Canada gefahren, allerdings im Juli.

Ich könnte mir vorstellen, daß es im März noch Probleme geben könnte da die Strecke teilweise doch schon in etwas Abstand zur Zivilisation liegt. Motel´s wirst du an der Strecke genug finden. Ich habe in der Regel in Super 8 oder Best Western übernachtet.

Kleiner Tip noch von mir, in Dryden habe ich im Best Western das beste Steak bekommen.


Gruss
Dieter

#3 RE: Trans Canada Highway im Winter von Coyote 01.11.2009 14:01

avatar

moin moin,

wichtig ist spaetestens wenn der Tank 1/2 hat volltanken und besser einen reservekanister mitfuehren.

11 / 17 in ontario naja
auf der 11 sind die meisten heissporn und taliban's mit ihren trucks unterwechs
die 17 sehr bergig am see entlang ( meine bevorzugte strecke sommer wie winter.

ansonnsten solltest du die gleichen sachen mitfuehren als wenn du im winter ueberland faehrst, und immer schoen radio an.

Dieter du hast an der border NB NS auf NB seite die exit Aulac vergessen dort ist ein Kl. restaurand gegenueber der Terroristen info. da gibt es die besten Schnitze ( inhaber ist DeutscherKoch).

Gruss
Fred

#4 RE: Trans Canada Highway im Winter von dana 01.11.2009 14:27

Hallo Heidi

wir haben die Strecke im Winter hinter uns, sende dir im laufe des Tages eine PM.

Gruss
Dana

#5 RE: Trans Canada Highway im Winter von MArvin88288 03.11.2009 17:35

Hallo!

Die großen HW´s sind auch in Winter meist gut befahrbar. Im vorraus planen und die Tips der Automobilclubs beachten. z.B. CAA oder AMA (http://www.ama.ab.ca/cps/rde...htm?link=navtop) und sich über den Strassenzustand informieren.

Im Winter 2007 ist der HW 1 am Rogers Pass 2 mal wegen zuviel Schnee für 24 Stunden gesperrt gewesen. Da sind aber auch mehr als 6 m Neuschnee gefallen.
Den Icefield Parkway binn ich runter bei guten Wetter und fair conditions gefahren. Waa angenehm und nicht gefährlich. Waren allerdings auch gut Reifen auf dem Auto.
Zurück war Schneefall und gut 30 cm Neuschnee von der Nacht. Das war wegen der eingeschränkten Sicht etwas ansträngend. Da sind dann auch einige Autos in Schneewehen oder am Berg (Grenze Banff-Jasper / Nigel Pass Trail) stecken geblieben. Waren aber Leihwagen mit "Sommerbereifung".
Ich hatte keine Probleme, kommt aber auch auf die Übung oder Kenntnis mit Fahren im Schnee an.

Gefählicher fand ich das "Black Ice", nein nicht das von ACDC, sondern den dünnen Film direkt auf den Asphalt, den man nicht sieht. In der Sonne taut der Schnee und das Wasser gefriet dann Nachmittag wieder auf der Strasse. War in Jasper total extrem. Tags war es in der Sonne (März) fast 20 Grad. Auf dem Weg zum Essen lief das Wasser aus den Gärten über den Bürgersteig. 1,5 Stunden später warr das alles eine Eisfläche und der Rückweg war nicht besonders spassig.
Auf der Strasse hätte man sicherlich seine Not mit Lenken oder Bremsen.

Gruss Torsten

#6 RE: Trans Canada Highway im Winter von Heidi K. 06.11.2009 23:34

Hallo,

erstmal Danke fuer die hilfreichen Antworten und PN's. Wenn ich von spiegelgaltten Strassen und Blizzards etc. lese bekomme ich ehrlich gesagt weiche Knie... Habe deshalb noch zwei Fragen:

1. gibt es eine Moeglichkeit das Auto anderweitig zu transportieren (Schiff, Zug?) Ich weiss, das wird teuer.

2. Nutzen Spike Tires etwas auf spiegelgelatten Strassen?

Danke und LG, Heidi

#7 RE: Trans Canada Highway im Winter von dana 07.11.2009 13:31

Hallo Heidi

schau mal hier: http://www.autorail.com/
Da muesstest Du das Auto allerdings in Vancouver aufgeben.

Gruss
Dana

#8 RE: Trans Canada Highway im Winter von Coyote 07.11.2009 13:40

avatar

moin,

es gibt sicher verschiedenen moeglichkeiten das auto via Truck nach Toronto oder weiter zu bekommen.

so wild icht die sache nicht,
achte drauf das du einen reservekanister(voll), ein paar decken und was zu futtern hast ( ein 12V wasserkoecher ist da sehr hilfreich) auch eine Taschenlampe sollte nicht fehlen.
wenn moeglich immer wenn der Tank 1/2 hat voll machen.
solltest du waerent dichten schneefalls fahren vorsicht Trucks sint trotz ihrer groesse voreinem meis sehr spaet zu erkennen da sich der schnee hinten festklebt und die ruecklichter vollkommen verdeckt!

fuer die nacht ein motel nemen ( vor fahrtantritt besser eine reihe anrufen und klaeren ob die auf haben).
vielleicht wohnt auch der ein oder andere am wegesrand bei dem due ein Bett bekommen kannst.
vielleicht koennte man ja auch einmal eine Liste mit Telefonnummern anlegen von leuten die in unmittelbarer nehe vom TCH wohnen und bereit waeren "Nothilfe" zu leisten.

Oft ist es einfacher wenn was schiefgeht, wenn man einen an der hand hat der die ecke kennt.

Gurss
Fred

#9 RE: Trans Canada Highway im Winter von Heidi K. 07.11.2009 20:51

Vielen Dank auch fuer Eure Tipps und den link! Habe gleich eine free quote angefordert. Wenn das nicht zu teuer wird, machen wir das. Wir muessten ja sowieso von Vancouver aus fliegen.

Falls wir aber doch selbst fahren wollte ich noch wissen ob man mit dem cell phone die gesamte Strecke ueber Empfang hat.

Danke und LG, Heidi

#10 RE: Trans Canada Highway im Winter von Coyote 07.11.2009 20:57

avatar

Zitat von Heidi K.
Falls wir aber doch selbst fahren wollte ich noch wissen ob man mit dem cell phone die gesamte Strecke ueber Empfang hat.



ich habe einen bell vertrag und zwischen Kenora und Northbay gibt es immer wieder sehr grosse luecken wo du keinen empfang hast.
egal ob du die 17 oder die 11 nimmst

#11 RE: Trans Canada Highway im Winter von dana 07.11.2009 21:31

Hallo Heidi

Nein, hast du nicht.
Wir hatten in jeder Provinz empfangsluecken und eben dort, wo man nicht mal eben jemanden antrifft.
Das mit der qote waere ja mal interessant, ist aber wahrscheinlich guenstiger wenn Du den Wagen in BC verkaufst und dir in NS wieder einen zulegst.
Drueck dir die Daumen.

LG
Dana

#12 RE: Trans Canada Highway im Winter von Coyote 07.11.2009 22:33

avatar

Zitat von dana
Du den Wagen in BC verkaufst und dir in NS wieder einen zulegst




oehmmmm das sehe ich ja jetzt erst.

nach dich mal schlau was es dich kosten wird wenn du den wagen in NS zulassen willst.

ich gehe davon aus das du zum einen mal eben so 6-8% NS tax zahlen musst,
dann musst du den Wagen ueber den "TueV bringen .....
Neue Licenseplates ......
ich glaube nicht das sich das bei einem wagen der aelter ist als hmmmm 7 Jahre lohnt.

gruss
Fred

#13 RE: Trans Canada Highway im Winter von dana 07.11.2009 23:07

Wir haben fuer die Out of Province Inspection 25 Dollar bezahlt und fuer die Zulassung 200 Dollar.Das war alles,keine Taxes. Es wird teurer, wenn man ein Wunschnummernschild haben moechte.
Fuer die Fuehrerscheinumschreibung haben wir 70 Dollar pro Nase bezahlt.
Das mit dem Wagen in NS kaufen bezog sich auf die evtl. sehr hohen Transportkosten, welche sich bei einem aelteren Auto evtl. nicht rechnen.

Gruss
Dana

#14 RE: Trans Canada Highway im Winter von Coyote 07.11.2009 23:11

avatar

hi dana,

es waere dann nett wenn du infos gibst diese dann auch so zu geben das man sieht das du aus NS bist.

Ich weiss das du in NB wenn du mit einem auto aus Winnipeg kommst das hier versteuern must.

gruss
Fred

Xobor Forum Software von Xobor.de
Einfach ein Forum erstellen
Datenschutz