Seite 2 von 5
#16 RE: Immigration in Canada von maxim 02.08.2011 09:02

hallo

hehehhe

wer lesen kann ist besser dran

Zitat


NEW: Bill C-35 comes into force and new regulator announced
As of June 30, 2011, the Immigration Consultants of Canada Regulatory Council (ICCRC) is the regulator of immigration consultants. Immigration consultants in good standing with the Canadian Society of Immigration Consultants (CSIC) on June 30, 2011, can begin to register with the ICCRC.




der typ ist aber nicht "in good standing" mit csic - also kann er sich da auch nicht mit berufung auf csic registrieren.

ok - wenn die sich alle registriert haben - die von csic, dann kann er ja beantragen ein berater zu werden - dazu hat er aber dann seine prüfungen zu bestehen uns seinen jahresbeitrag zu entrichten.

so lange er das nicht gemacht hat und in der liste eingetragen wurde, ist er ein illegaler berater - punkt.

#17 RE: Immigration in Canada von Trudy1 02.08.2011 12:07

wolo, auch wenn ich Verwandte in Kanada hätte, würde es mir kaum helfen nach Kanada zu kommen, denn ich bin schon volljähirig (knapp;-)). Außerdem brauchen die meisten, wenn dann Hilfe beim Ausfüllen der 1000 Formulare. Und die muss man egal wie immer ausfüllen. Einen Job kann keiner herzaubern auch kein Irgendwei-Helfer.
Deine Kommentare sprechen Bände und dienen bestimmt nicht dazu irgendwelche Kunden hier zu bekommen.
Aber lustig bist Du dabei schon und dienst damit immerhin zur Unterhaltung.

#18 RE: Immigration in Canada von wolo 02.08.2011 16:36

avatar

Hallo Trudy1,
so viel gequirlte Scheiße habe ich in noch keinem Portal gelesen.....

Und für alle anderen Klugscheißer, die Canada nur von der Landkarte oder aus dem TV kennen, noch ein Tipp aus erster Hand (soeben aus Québec eingetroffen):
Ein Consultant ist ein Berater, ein Immigration Consultant also ein Immigrations-Berater.....dieser muss nicht zwingend in irgendeinem Verzeichnis stehen, wenn er ordnungsgemäß seine Tätigkeit mit einer Gewerberegistrierung angemeldet hat!!!

Dieser Herr Lachance, der hier aufgrund euerer Wissenslücken die heftigen Diskussionen ausgelöst hat, ist, wie in dem ersten Beitrag erwähnt, selbst vor Jahren von Deutschland nach Canada ausgewandert und hat das Procedere der Einwanderung am eigenen Leib erfahren.

Aber alles nur so am Rande...... träumt weiter von fernen Ländern!

Wenn ihr aber in Deutschland oder Kanada eine vernünftige Beschäftigung sucht, könnt ihr mal in einem Portal für Arbeit schauen.

Habt ihr es dann zu etwas gebracht, macht es Spaß, das Leben zu genießen!
Aber bestimmt nicht in einem Portal für "Möchtegerne".

#19 RE: Immigration in Canada von maxim 02.08.2011 17:20

witzig der mann

achtung falle

was der da schreibt - der ...., das ist so falsch, falscher geht es nicht.

wir haben es hier mit jemanden zu tun, der die sachlage in canada und in québec nicht kennt.

ein typischer deutsch-kanadier (?), der null ahnung hat
und euch abzocken will.

laut dem impressum auf seiner webseite lebt er in deutschland

Dienstanbieter: korrektorat-wolo.de
Verantwortliche Ansprechperson: Wolfgang Lorenz
Anschrift: Carl-von-Ossietzky-Straße 211, 09127 Chemnitz

und über deutsches auswanderungsrecht hat er auch keine ahnung.
selbst in deutschland ist der job "lizenziert" und eine gewerbliche anmeldung reicht nicht auus.

#20 RE: Immigration in Canada von mattes 03.08.2011 02:25

Moin zusammen

Cool, so einen thread hatten wir ja schon laenger nicht mehr!

"Wolo", bist Du sicher, dasz das was hier treibst Werbung ist? Gelungene Werbung meine ich?!
Das Portrait vom "Herrn Lachance" erinnert mich irgendwie an ein Plattencover von David Bowie. Space Oddity?

Und hier wird es etwas problematisch:

Zitat von wolo
Und für alle anderen Klugscheißer, die Canada nur von der Landkarte oder aus dem TV kennen, ...

In den vier Jahren, die ich hier wohne, ist mir noch kein Kanadier untergekommen, der von sich behauptet "Kanada" zu kennen. Das ganze Canada...
Ein Blick auf die Landkarte reicht. Das ist zu gross, da hat man noch nicht ueberall fuer ne laengere Weile gelebt.

Zitat von wolo
... selbst vor Jahren von Deutschland nach Canada ausgewandert ...

"Heute kaufst Du ein Brot - und morgen ist es von Gestern!"
Mit diesem Problem kaempfen alle.
Natuerliche auch jene, die "ne Mark" mit Auswanderern machen wollen..., es aendert sich halt laufend etwas.
Neue Gesetze und Vorschriften, Durchfuehrungsbestimmungen werden alle Nase lang angepasst.

Gruesse
mattes

edit:
Rechtschreipunk

#21 RE: Immigration in Canada von 03.08.2011 02:36

WOLO's TExt : Wovon andere träumen, dort sind wir schon gewesen....

Sorry habe noch traenen in den Augen !
Posted ein Foto von Frazer und den Whitsunday Islands im Kanada Forum und dazu der obige Text !
Junge da war ich schon, da hast Du beim Honecker noch von Bananen getrauemt !

Wer hat den Typ den von der Stange gelassen

#22 RE: Immigration in Canada von wolo 03.08.2011 06:26

avatar

...nur getretene Hunde bellen....

#23 RE: Immigration in Canada von take care 03.08.2011 07:35

avatar

Ich bin mit zunehmender Anzahl an wolos Beiträgen, mithin schon 6, auch zunehmend begeistert.
Ich glaube, so ein kleines bischen bin ich schon Fan.
l
Diese Pfeiffe meldet sich hier im Forum an um : zu stänkern und sich einen Namen als Klugscheisser zu machen. Herrlich !
Da bin ich mal gespannt was ich vom weltkundigen Tramp noch zu lesen bekomme.

Mann, wolo, kriech unter den Stein zurück unter dem Du hervorgekrochen bist, oder warst Du dem übrigen Ungeziefer dort zu lästig ?

Übrigens... wo er doch schon so lange in Canada wohnt...

Dienstanbieter: korrektorat-wolo.de
Verantwortliche Ansprechperson: Wolfgang Lorenz
Anschrift: Carl-von-Ossietzky-Straße 211, 09127 Chemnitz
elektronische Postadresse: kontakt@korrektorat-wolo.de
Zuständiges Finanzamt: FA Chemnitz
Ust.-IdNr. DE 267794055

take care

P.S. veröffentliche doch ein Buch mit Deinen "Reisetips". Gespickt mit diesen seltsamen Urlaubsbildchen die Dich als schmierbäuchigen Platzwartes eines letztrangigen DDR-Campingplatzes outen. Das wird ein Knaller

#24 RE: Immigration in Canada von cookie 03.08.2011 08:02

avatar

Es ist faszinierend, wie ernst so ein Beitrag genommen wird...
wer sich einen Einwanderungsberater nach "Qualifikation" Bildchen-Bierbauch-Badehöschen-Bööötchen aussucht, dem ist m.E. ohnehin nicht zu helfen.

(Anm.: die Ähnlichkeit Troll - Avatar ist doch frappierend )

#25 RE: Immigration in Canada von Trudy1 03.08.2011 20:53

ernst nimmt den, glaub ich, keiner. Reiner amüsanter Zeitvertrieb, zumal er so nett ist und regelmäßig Öl ins Feuer gießt.
Bitte wolo, mach weiter.

#26 RE: Immigration in Canada von Marla 03.08.2011 23:11

Also ich finds auch echt spannend, kann gar keine richtige Werbung ausmachen, da es ja kein Ernst sein kann .... vielleicht findet er so neue Urlaubsbekannte und der Unterhaltungswert hier ist einmalig.
Wenn hier jemand im Forum etwas schönes schreibt, findet es eigentlich kein Interesse. Aber son Schmierbauch im Sonnenuntergang und der Hauch von Illegalität ..... da haben wir doch so richtig Stoff, oder?

#27 RE: Immigration in Canada von Amstaff 04.08.2011 08:43

avatar

Zitat
WOLO's TExt : Wovon andere träumen, dort sind wir schon gewesen....

[



Und ein super Satzbau!

#28 RE: Immigration in Canada von wolo 04.08.2011 12:38

avatar


Für alle, die auch jetzt schon wieder am Rechner sitzen und ihre Zeit mit mehr oder weniger sinnlosen Kommentaren verbringen, möchte ich gern ein Statement abgeben und damit einige Fakten richtigstellen.

Alle die, welche durch Recherchen auf mein Impressum gestoßen sind, waren zwar helle, doch haben den Inhalt nicht verarbeiten können.
Wie auf meinen Webseiten zu lesen ist, bin ich kein Immigrations-Consultant, weder ein richtiger noch ein falscher, sondern betreibe unter anderem eine Agentur für Texterstellung, Bearbeitung und SEO-Service.
Wer sich die Mühe gemacht hat, auf meinen Webseiten http://www.lektorat-wolo.de und http://www.korrektorat-wolo.de einmal den Text bis zum Ende zu lesen, wird gemerkt haben, dass ich im Auftrage diverser Unternehmen aus von denen zur Verfügung gestellten Textmaterial Informationen zusammenstelle und damit die Öffentlichkeitsarbeit der Firmen unterstütze.
Dabei bin ich immer auf die Ausgangsinformationen meiner Kunden angewiesen, welche ich als richtig und fachlich korrekt voraussetzen muss.
Da ich ein breites Themenspektrum bei der Texterstellung habe, welches von Kosmetik über Industrieprodukte, Dienstleistungen aller Art, techn. Artikel, Künstleragenturen, Onlineshops, Camping und Reise, Marketing und Finanzen bis hin zu innovativen IT-Firmen reicht, wie man an folgender Aufstellung mit den gewichtigsten Auftraggebern sehen kann…

http://news.iq-m.de
http://www.hungaro.de
http://www.domeba.de
http://fun-sport-vision.com
http://www.epiladerm.com
http://www.zuckerpaste.net
http://www.colostrum-info.de
http://www.kosmetikportal.de
http://www.exklusivcarport.de
http://www.heli-dichtungsmasse.de
http://www.faltenunterspritzungen.com
http://www.dauerhaftehaarentfernung.biz
http://www.friis-cosmetix.de/gen..._medien.htm

…ist nicht jedes Detail prüfbar, welches mir vom Autor oder der entsprechenden Firma zur Verfügung gestellt wird. Eine Prüfung der zu veröffentlichen Fakten obliegt auch nicht mir, sondern dem Urheber.


Für meine eigenen Webseiten übernehme ich gern die Verantwortung für die sachliche Richtigkeit, wobei die Aktualität der Artikel durch fortschreitende Entwicklung und ständige Innovationen auf diesen Gebieten auch nicht gewährleistet werden kann.
Dies wird aber jeder verstehen, der in die PR-Arbeit involviert ist.

Übrigens bin ich stolz darauf, dass ich mit meiner Arbeit so viel Erfolg habe, um jährlich 2 Reisen in die unterschiedlichsten Länder der Welt unternehmen zu können und ganz nebenbei noch Steuern bezahle, damit auch die Schmarotzer, welche am Nabel der Republik als saugender Appendix hängen, ihr Auskommen haben.

Für die Schlaumeier, welche meinen Wohnort durch die umfangreichen und hochintelligenten Recherchen erkannt haben, noch ein kleiner Hinweis:
Ich selbst esse keine Bananen, obwohl oder gerade deshalb, weil es nach meiner Geburt 1955 genügend Bananen in der ehemaligen DDR gab und meine Eltern mir schon damals das Beste zum Gedeihen verabreichten.

Und als Letztes noch der historische Hintergrund für meinen Wohnsitz, für alle, die eine Schule unregelmäßig, gar nicht oder nur mit geringem Erfolg besucht haben:

Auf der Potsdamer Konferenz von 1945 wurde das Programm für die Behandlung Deutschlands festgelegt. Es sah vor, Deutschland während der Besatzungszeit als wirtschaftliche Einheit zu betrachten.
Am 5. Juni 1945 übernahmen die vier alliierten Mächte (USA, Sowjetunion, Großbritannien, Frankreich) offiziell die Hoheitsrechte über Deutschland einschließlich "aller Befugnisse der deutschen Regierung, des Oberkommandos der Wehrmacht und der Regierungen, Verwaltungen oder Behörden der Länder, Städte und Gemeinden" (Berliner Deklaration).
Deutschland wurde in vier Besatzungszonen, Berlin in vier Sektoren aufgeteilt. Die östlichen Gebiete Deutschlands bis zur Oder-Neiße-Linie wurden abgetrennt und von Stalin zunächst eigenmächtig verwaltet, schließlich mit Billigung der Westmächte sowjetischer bzw. polnischer Verwaltung übergeben.
Leider hatten auch wir „Ostdeutschen“ keinen Einfluss auf die territoriale Aufteilung, sodass wir ohne Coca-Cola groß werden mussten.

Ich bin mir aber sicher, dass ein Großteil der fleißigen und zum „Inventar“ des Kanada-Siteboards gehörenden Schlaumeier zu dieser Zeit noch gar nicht gelebt hat.

Abschließend möchte ich den „Kanada-Profis“ meine Zugriffszahlen und Daten aus den Besucherzählern meiner Webseiten, welche während der heißen Diskussionen um meine Kompetenz fleißig frequentiert wurden, nicht vorenthalten. 98 Prozent aller Besucher kamen aus Deutschland; die restlichen, verschwindend geringen Besucher, welche wirklich ihren Wohnsitz in Canada haben, konnten mit konstruktiven Hinweisen dazu beitragen, dass ich die sachliche Richtigkeit der von mir veröffentlichen Texte extern überprüfte und zu folgender abschließender Einschätzung komme:

Bedingt durch den Gesetzentwurf C35, welcher im Januar im Parlament in Ottawa verabschiedet wurde und derzeit bereits in einigen Provinzregierungen wie Ontario, Alberta, Britisch Columbia praktiziert wird, dürfen Immigrationsanträge nur noch durch Notare als neutrale Person und sogenannte Dritte bearbeitet werden, um so dem "Schmu", welche unseriöse Immigrationsberater gemacht haben, zu unterbinden.
Infolgedessen haben unter anderem Schulen in Toronto und Calgary, welche solche Immigrations-Consultanten Kurse anbieten, selbige bereits annulliert und aus dem Programm nehmen müssen.
So wird es "Immigrationsberater" hier in Kanada nicht mehr in alter Form geben.
Auch in der freien Provinz Québec wird das Gesetz nach der Sommerpause in Kraft treten.


Wer das mit Fakten oder neuen Erkenntnissen und Gesetzesentwürfen bestätigen oder dementieren kann, darf mich gern ergänzen oder meine Meinung berichtigen.
Willkommen sind aber ausdrücklich nur Autoren mit Wohnsitz in Kanada und unter Berücksichtigung der Einhaltung von Stil, Fairness und Ausdruck!

Übrigens verweise ich ganz am Schluss noch auf einen Eintrag des Administrators Greywolf (http://kanada.siteboard.eu/f1t91...nweise.html), in dessen Artikel auch der Umgang und die Grundlagen für eine Diskussion recht freundlich beschrieben werden.

Ich hoffe, allen Kanada-Freunden abschließend die Situation mundgerecht zur Kenntnis gebracht zu haben und bitte alle Nörgler, Unverbesserliche und Psychopathen weitere Diskussionen auf der Webseite http://www.der-club-der-klugscheisser.de zu führen.

Mit freundlichen Grüßen

LKS Wolfgang Lorenz
D – Chemnitz/ehemalige DDR
kontakt@korrektorat-wolo.de
http://www.korrektorat-wolo.de

#29 RE: Immigration in Canada von wolo 04.08.2011 12:53

avatar

Übrigens, wer Rechtschreibfehler findet, darf sie behalten!

Und am Schluss: Wer ein Anzeige riskieren möchte, schreibt weiter in beleidigender Form; allerdings verstecken sich die meisten User auch hier in der Anonymität, weil sie Schwächlinge sind!

#30 RE: Immigration in Canada von cookie 04.08.2011 13:05

avatar

Zitat von wolo

Wie auf meinen Webseiten zu lesen ist, bin ich kein Immigrations-Consultant, weder ein richtiger noch ein falscher, sondern betreibe unter anderem eine Agentur für Texterstellung, Bearbeitung und SEO-Service.


Zitat von wolo

Übrigens, wer Rechtschreibfehler findet, darf sie behalten!





ich schmeiß mich wech!!
Texterstellungsagentur mit Rechtschreibschwäche

Xobor Forum Software von Xobor.de
Einfach ein Forum erstellen
Datenschutz