#1 Tierpraeparat von Heidi K. 28.11.2011 19:04

Hallo,

ich bin ja absolut gegen die reine Tropheaenjagd aber wir haben nette Freunde im Norden AB's die jaehrlich 1-2 Elche schiessen um sich davon zu ernaehren. Darf man einen praeparierten Elchkopf nach Dtl. mitnehmen? Braucht man dafuer eine Genehmigung (Cites) oder geht das so, da Elche ja nicht zu den bedrohten Tierarten gehoeren?

LG, Heidi

#2 RE: Tierpraeparat von summer0280 28.11.2011 20:23

Du brauchst keine CITES-Bescheinigung für die Einfuhr, aber du brauchst eine Ausfuhrgenehmigung, damit das Zeug Canada verlassen kann. Und beim Zoll in Frankfurt wirst du vermutlich trotzdem deine helle Freude haben.
Tipp: Lass das Ding von einer Fachspedition versenden.

#3 RE: Tierpraeparat von Heidi K. 29.11.2011 02:35

Vielen Dank! Ich dachte mir schon dass das nicht ganz so einfach geht.

LG, Heidi

#4 RE: Tierpraeparat von Lucalina 29.11.2011 18:53

wie ist das andersrum? hat da schon mal jemand erfahrungen gemacht? mein opa war jaeger in deutschland und ich hab ein paar sentimental wichtige tiere in deutschland die ich gerne irgendwann mal herholen moechte. ich bin definitiv gegen die trophaenjagd, aber diese tiere sind von meinem opa, zum beispiel ein dreibeiniges fuchsbaby und ein kleiner sperber, die wuerde ich gerne irgendwann bei mir haben als erinnerung.

und im container schmuggeln kommt sicher nicht so gut...

#5 RE: Tierpraeparat von Walliserwolf 30.11.2011 00:33

avatar

Die Antwort würde mich auch sehr interessieren, da ich in meiner Sammlung nicht wenige Geweihe und ausgestopfte Wildtiere habe! Hat da jemand schon Erfahrung gemacht?
Grüessli,
WW

#6 RE: Tierpraeparat von Heidi K. 30.11.2011 01:27

Hey Walliserwolf, Du hast noch nicht erwaehnt, dass Du gegen die Trophaeenjagd bist...

Soweit ich mitterweile informiert bin muss man nachweisen koennen woher man die Tiere hat. Das wird bei aelteren Praeperaten gar nicht so einfach sein.

LG, Heidi

#7 RE: Tierpraeparat von Walliserwolf 30.11.2011 02:53

avatar

Grossvater und Vater = Jäger...! Ich Fleischesser, resp. Wild-Liebhaber, jetzt ist ja grad Saison bei uns!
Nachweis? Nun ja, Walliser Berge, Augstbordhorn Region, Goms, Mattertal etc.! Wenn das denn Kanadischen Behörden hilft, gerne...!
Grüessli, WW

#8 RE: Tierpraeparat von summer0280 30.11.2011 14:37

Zitat von Heidi K.
Soweit ich mitterweile informiert bin muss man nachweisen koennen woher man die Tiere hat. Das wird bei aelteren Praeperaten gar nicht so einfach sein.


Komm auf das Alter an: Älter als das Washingtoner Artenschutzübereinkommen: Kein Problem
Neu, aber ungeschützt: Nachweis dass die Tiere nicht gewildert wurden (auch "Roadkill" in den Kofferraum legen ist Wilderei!)
...und zwar für die Ausfuhr. Für die Einreise ist das nicht nötig.
Neu, geschützt: CITES mit allem drum und dran

Xobor Forum Software von Xobor.de
Einfach ein Forum erstellen
Datenschutz