#1 100 Mile House: Arbeitsurlaub auf Ranch von Greywolf 16.06.2006 09:20

avatar

Hallo zusammen!

Wer schon immer mal auf einer Ranch helfen wollte, der kann das jetzt tun. Die Ranch steht in 100 Mile House in BC - und der deutschsprachige Eigentümer könnte dringend Hilfe gebrauchen.

Wer Interesse hat, gegen Kost und Logis einen Urlaub in Kanada zu verbringen - und dabei dort zu arbeiten, für den hätte ich eventuell was:

Zäune ziehen, Bäume fällen, Ausritte mit den Pferden der Ranch und vieles mehr. Unterkunft und Verpflegung ist frei, Flug und Anreise muß selber organisiert werden.

Kontaktanfrage bitte über mich!

Viele Grüße,

Greywolf

#2 RE: 100 Mile House: Arbeitsurlaub auf Ranch von Bjoern 25.06.2006 01:20

avatar

Ist das Angebot noch aktuell? Welche "Skills" werden vorausgesetzt? Ich bin nämlich noch nie geritten...

#3 RE: 100 Mile House: Arbeitsurlaub auf Ranch von Greywolf 25.06.2006 12:04

avatar

Hallo Bjoern!

Ich habe den Ranchbesitzer angeschrieben und nachgefragt, ob noch bedarf besteht. Sobald er sich meldet, gebe ich Dir bescheid.

Cheers,

Greywolf

#4 RE: 100 Mile House: Arbeitsurlaub auf Ranch von Llucy 26.06.2006 14:17

Hey Greywolf,

ich kann auch noch eine Adresse empfehlen. Habe dort vor 2 Jahren während 3 Monaten gearbeitet.

Die Pferde-Ranch befindet sich in Mara, North Okanagan. Es ist eine schweizer Familie, bei der man gegen Kost und Logis arbeitet und auch reiten lernen kann.

Wer interesse hat, kann sich bei mir melden. Gebe gerne nähere Auskünfte.

Luzia

#5 RE: 100 Mile House: Arbeitsurlaub auf Ranch von Greywolf 07.07.2006 09:49

avatar

Hallo zusammen!

Im Zusammenhang mit diesem Thread verweise ich auf eine Diskussion, die in diesem Forum an anderer Stelle aktuell geführt wird:

Arbeitserlaubnis wirklich notwendig?

Deshalb der Hinweis: Es ist leider NICHT möglich auch ohne Bezahlung und nur zu Urlaubszwecken ohne gültige Arbeitsgenehmigung in Kanada zu arbeiten. Wird man erwischt, muß man mit der sofortigen Ausweisung rechnen und erhält ein Verbot der Wiedereinreise. Auch für den "Arbeitgeber" kann das weitreichende rechtliche Konsequenzen haben.

Zum Zeitpunkt der Erstellung von diesem Beitrag war mir das leider nicht bewusst - ich bitte um Entschuldigung. Dieser Thread ist somit geschlossen.

Viele Grüße,

Greywolf

#6 RE: 100 Mile House: Arbeitsurlaub auf Ranch von mxxxxxx 02.04.2007 09:23

Hallo


ich bin zur Zeit am Thema "Arbeitserlaubnis in Kanada" dran, weil ich gerne dort in einem Ferienhaus eines Bekannten ein paar Kleinigkeiten erledigen würde. Es sind alles kleinere Arbeiten (wie man hier sagen würde) sowas wie Rasen mähen, Zaun streichen, und unter anderem überlegen wir, einen Laminatboden zu verlegen.
Nun kam die Frage auf, ob ich das überhaupt darf, denn so ziemliche jede Art von "work" (mit ein paar Ausnahmen) benötigen ja eine work permit.
Unter anderem bin ich auch auf dieses Thema hier gestossen, da es ja nicht zu weit entfernt ist.
Nun hat mich ein anderer Forumteilnehmer auf ein interessantes paper gestossen:
http://www.cic.gc.ca/manuals-guides/english/fw/fw01e.pdf
Zu finden über
http://www.cic.gc.ca/manuals-guides/english/fw/index.html ,dort ist es dann das "Foreign Worker Manual".
Da steht unter anderem eine Definition, was "work" im Sinne der permit ist:

Zitat

“Work” is defined in the Regulations as an activity for which wages or commission is earned, or
that competes directly with activities of Canadian citizens or permanent residents in the Canadian
labour market.



Zudem steht dort:

Zitat

There may be other types of unpaid short-term work where the work is really incidental to the
main reason that a person is visiting Canada and is not a competitive activity, even though nonmonetary
valuable consideration is received. For instance, if a tourist wishes to stay on a family
farm and work part time just for room and board for a short period (i.e., 1-4 weeks), this person
would not be considered a worker.





So wie ich das lese, ist es also sehr wohl erlaubt, Ferien auf einer Farm/Ranch zu machen, und dann dort auch zu "Arbeiten", woebei dieses Arbeiten nicht als "work" gezählt wird, das eine permit vorraussetzt, zumindest nicht dann, wenn es nur für Kost und Logis ist, bzw. zum normalen Alltag auf der Farm/Ranch zählt.

#7 RE: 100 Mile House: Arbeitsurlaub auf Ranch von AMR 16.04.2007 15:49

avatar

Das ist ja mal eine sehr interessante Sache. Ich arrangier dann also im Ausland über irgendwelche Wege für 6 Monate im Sommer jeweils 18 Leute, die je einen Monat kommen und spar mir die ansonsten benötigte ranch hand. Denn für den einzelnen sind das ja nur 1 Monat je.

Ich glaube nicht, dass das Sinn und Zweck des Verfassers war. Vor allem sollte wohl mal ganz deutlich zwischen Farm, Ranch und Guest Ranch unterschieden werden.

Klassische Farmen kenne ich hier bei uns in der 100 Mile House Gegend eigentlich kaum. Wenn dann sind es Ranches, da man auf dem Hochplateau hier nicht gerade von Ackerboden sprechen kann. Eine Ranch erzielt den Hauptgewinn aus der Viehzucht. Klar gibt es dabei leichte Tätigkeiten, die jeder machen kann. Und das ist auch schon der entscheidende Punkt. Wenn es jeder machen kann, dann kann ich auch dem Rancher zumuten, dass er sich locals holt und nicht auf Ausländer zurückgreift.

Am Ende muss man wohl doch sagen, dass es sich um Ausnahmen handelt. Vor allem aber muss man klipp und klar erwähnen, dass die Arbeit eine Nebensache zum Hauptgrund, und der kann nur Urlaub sein, sein muss.

Zitat
incidental to the main reason that a person is visiting Canada



@Greywolf
Lass mich wissen, wenn einer noch Aushilfen sucht. Ich hab ettliche dieses Jahr abgelehnt, weil ich bis Ende des Jahres schon mit Aushilfen eingedeckt bin, die alle eine WP haben.


Hier noch ein anderer Fakt. Vancouver ist weit und einen CIC Inspector habe ich hier noch nicht gesehen. Ein anderer Fakt wäre noch, dass die medizinische Notfallversorgung zwar gut, für Ausländer ohne WP aber auch sehr teuer ist. Viel Spaß bei der Vorauskasse.

Noch ein wichtiger und nicht zu unterschätzender Punkt ist die Fahrerlaubnis. Mit WP muss die BC DL spätestens nach 90 Tagen vorhanden sein. Als Tourist kann man bis zu 6 Monate hier fahren. OK, ich komm jetzt vom 100sten in 1.000ste und hör jetzt lieber auf.

Gruß
AMR

Xobor Forum Software von Xobor.de
Einfach ein Forum erstellen
Datenschutz