Seite 1 von 2
#1 1. Trip an an die Ostküste von Winnetou 21.01.2007 21:18

Hallo,

wir wollen unseren ersten Trip nach Kanada machen, wir planen unseren Start in Montreal und dann so zwei drei Wochen durchs Land zu fahren.
Habt ihr vielleicht gute Tips was man unbedingt sehen sollte?
Vielen Dank für Eure Hilfe.

Euer Winnetou


http://www.canadianjobs.de/

#2 RE: 1. Trip an an die Ostküste von iMi71 22.01.2007 09:31

Hi Winnetou,

in Montreal gibts schon einiges zu sehen und zu erleben, hier mal meine Empfehlungen, sicherlich gibts noch weitere, die ich allerdings nicht gesehen habe

- Altstadt
- Hafen
- Basilique Notre Dame
- China Town
- Rue Sherbrooke Est
- Olympia Stadion

Denke das 2-3 Tage Montreal ausreichend sind, um alles zu erkunden.

Auf jeden Fall solltet ihr nach Quebec City fahren, auch wenn das von Montreal eine ganz schöne Ecke ist. Die Stadt war bei unserer letztjährigen Reise das absolute Highlight! Auch hier gibts viel zu sehen und das in einem schönen und alten Ambiente.

Weitere Reiseziele und typisch für Ostkanada sind Ottawa, Kingston, 1000 Islands, Toronto, Niagara Falls. Viele Touris fahren zum Naturerleben noch in den Algonquin Park, mein Tipp ist das Haliburton Forest & Wild Life Reserve http://www.haliburtonforest.com/, das unmittelbar südwestlich vom Algonquin Park liegt. Auch hier kann man hervorrangend Natur und andere Aktivitäten wie Kanufahren, Mountainbiken, Wandern erleben. Desweiteren gibt es dort noch ein Wolf Centre, in dem Wölfe beobachtet werden können und die grösste Canopy Tour Nordamerikas, ein Kletterakt hochoben in den Baumkronen.

Einen Reisebericht und zahlreiche Bilder von 2003 und 2006 findest du übrigens auf meiner Webseite.

tschö,

Michael

#3 RE: 1. Trip an an die Ostküste von seto1 22.01.2007 13:19

Hallo Winnetou,
wie MIcheal schon sagte, sehenswert im Osten sind Montreal, Quebec City (!!!), Ottawa, Kingston, 1000 Islands, Toronto, Niagara Falls.

Aber, wenn ich richtig lese: "Ostküste", dann könnte ich eher die Maritimes (NB, NS, PEI) darunter verstehen. Dazu ein paar Links:

NB (New Brunswick):
http://www.tourismnewbrunswick.ca/en-ca/

NS (Nova Scotia):
http://www.novascotialife.com/AbsPage.as...a+Scotia+Travel

PEI (Prince Edward Island):
http://www.gov.pe.ca/visitorsguide/

LG Seto1

#4 RE: 1. Trip an an die Ostküste von Winnetou 23.01.2007 19:55

Dank Euch für die Tips,
wenn Ihr noch mehr Tips habt, immer her damit, denn wir sind uns noch nicht wegen der Route schlüssig.

Gruß Winnetou

#5 RE: 1. Trip an an die Ostküste von NiRo 24.01.2007 07:52

avatar

Hallo Winnetou,

kannst mal einen Hinweis auf deine Interessen geben, da die Möglichkeiten schier unendlich sind.

Gruß Ronny

#6 RE: 1. Trip an an die Ostküste von Winnetou 27.01.2007 18:02

Zitat von NiRo
Hallo Winnetou,

kannst mal einen Hinweis auf deine Interessen geben, da die Möglichkeiten schier unendlich sind.

Gruß Ronny



Hallo,

wir wollen uns Natur anschauen, vielleicht auch den einen oder anderen Leuchtturm, ein wenig in den Städten stöbern und ansonsten soweit es geht die Touristenströme meiden.

Im Moment suchen wir einen guten Caravanverleih- habt ihr da einen Tip?

Vielen Dank im voraus,

Winnetou

#7 RE: 1. Trip an an die Ostküste von brause 28.01.2007 14:03

bei caravan-Verleih kann ich

http://www.usa-reisen.de

empfehlen.
gue preise und guter service
gruss brause

#8 RE: 1. Trip an an die Ostküste von NiRo 31.01.2007 11:47

avatar

Hallo,

dann sind die Tips von Micheal ja schon mal Gold Wert. So hatte ich über den Haliburton Forrest noch nie zuvor etwas gehört - klingt verdammt interessant.

Für weitere Parks kannst du ja mal bei http://www.ontarioparks.com/ hineinschauen. Da sind einige kleinere Parks aufgelistet, die nicht in jedem Reiseführer stehen.

@iMi71
Wo genau liegt denn das WolfCenter des Haliburton Forrest? Google Maps hat mir als Location zu der Adresse einen Punkt mitten zwischen Haliburton und Lindsay angezeigt.

Gruß Ronny

#9 RE: 1. Trip an an die Ostküste von iMi71 02.02.2007 15:27

@Ronny,

der Haliburton Forest liegt nördlich von Haliburton, von Highway 118 musst du bei West Guildford auf die 7 und hier noch ein Stück gen Norden fahren. Bei Google Maps kannst du dich an dem See "Kennisis Lake" orientieren, das Wildlife Reserve grenzt direkt daneben. Der Haliburton Forest ist übrigens das grösste Waldgebiet in Kanada, welches sich in privater Hand befindet und gehört einer deutschen Auswandererfamilie.

Hier der Google Maps Link

Weitere Infos zu Gebiet hier:

Haliburton Forest

Ein paar Bilder aus meinen Urlauben dort findest du auf meiner Seite

Bilder aus Haliburton Forest, 2003

Bilder aus Haliburton Forest, 2006 Teil 1

Bilder aus Haliburton Forest, 2006 Teil 2

Nun aber genug Werbung

tschö, Michael

#10 RE: 1. Trip an an die Ostküste von dreiauge 03.02.2007 12:07

In Sachen Caravanverleih, vielleicht hilft dieser Link ja weiter:

http://www.trans-canada-touristik.de/onl..._auswertung.php

Gruß Dreiauge

#11 RE: 1. Trip an an die Ostküste von DBR 09.02.2007 01:53

avatar

How, Winnetou !

Solltest Du, nachdem Dir ja inzwischen etliche Anregungen der anderen Stammesmitglieder zugegangen sind, Dich entschlossen haben, auch New Brunswick auf Deinem Kriegspfad aufzusuchen, so laß mich das wissen, und worauf es Dir bei Deiner Reise besonders ankommt.

Ich werde mich dann bemühen, Dir einige besonders interessante highlights unserer schönen Provinz in Deine Tour einzubauen. Wenn Du willst, kann ich Dich auch mit einigen echten Stammesbrüdern vom Stamm der Mic Mac zusammenbringen, bzw. kannst Du im Sommer das 3-tägige Sundance - Festival besuchen.

Gib' Rauchzeichen. Hugh !

Gruß aus New Brunswick.

Gustav

#12 RE: 1. Trip an an die Ostküste von NiRo 09.02.2007 11:59

avatar

@Michael
Danke für die detaillierte Beschreibung. Nun sollte das kein "Dahin-Finden" kein Problem mehr sein.
Dein Bericht von 2003 hat mir echt gefallen, nur leider ist der 2006er noch nicht ganz fertig. Gibst du bescheid wenn er fertig ist?

@DBR
Das klingt ja cool! Kennst du auch ein paar "echten Stammesbrüder" in Richtung Algonquin und Manitoulin Island? Das dort stattfinden PowWow ist (aus unserer Sicht) leider schon im August. Wir kommen aber erst im September endlich dahin.

Gruß Ronny

#13 RE: 1. Trip an an die Ostküste von DBR 09.02.2007 13:55

avatar

Nein, ich habe nur Kontakt zu unseren lokalen Natives. U. a. haben wir eine Reitschülerin aus dem nahegelegenen Reservat namens Elsipogtop (früher Big Cove), die seit einer Woche auch ihr neues Pferd bei uns eingestellt hat.

Wenn sie mit Ihrer Mutter heute Nachmittag wieder kommt, werde ich mal fragen, ob im September noch irgendwelche Stammesaktivitäten stattfinden werden. Gebe dann Bescheid.

Aber bitte mach Dir keine falschen Vorstellungen: keiner läuft hier üblicherweise mit Lederfransenanzug und großem Federkopfschmuck herum. Das gibt es nur noch bei den Veranstaltungen, intern oder öffentlich. Vermutlich wird das auch in anderen Landesteilen so der Fall sein.

Im späten Juni oder im Juli findet bei uns das Sundance - Fest statt, u. a. eine mythologische Veranstaltung mit tiefreligiösem Hintergrund. Dann kommen Indianer aus halb Nordamerika hier in unsere Gegend. Wenn der Wind richtig steht, hören wir die Trommeln über den großen Fluß und die großen Wälder hinweg den ganzen Tag - bei 12 km Entfernung.

Bei diesem Fest geht es dann aber richtig ab; da finden rituelle "Waschungen" statt, u. a. durch Selbstzüchtigungen etc. Wenn Du den Film "Der Mann, den sie Pferd nannten" gesehen hast, kennst Du z. B. schon eine dieser freiwilligen Torturen. Aber auch harmlosere Sachen wie Stammestänze, Pow-Wow wtc. finden statt. Das geht über 4 Tage.

Außerhalb der Veranstaltungen, die übrigens nicht für Touristen abgehalten werden, sondern allein dem kulturellen Zusammenhalt der Indianer unter sich und dem Erhalt ihrer Kultur dienen, findet man Hinweise auf deren Ursprung, sofern nicht optisch erkennbar (was durchaus nicht immer der Fall ist) meist nur in den benutzten Gegenständen, der Sprache und durch natur-religiöse Fetische etc. in den Häusern.

Aus meiner website gibt es eine eigene Seite über die lokalen Indianer mit einem link zum Mic-Mac Reservat in unserer Nähe.

Ich werde mich über die für dieses Jahr in N.B. geplanten Native-Aktivitäten schlau machen und den Veranstaltungskalender demnächst hier veröffentlichen.

Gruß

Gustav

#14 RE: 1. Trip an an die Ostküste von Winnetou 10.02.2007 19:54

Vielen Dank für die vielen wirklichen guten Tips.

@DBR
mit Deinem Angebot machst Du es uns nicht leichter
jetzt sitzen wir schon den ganzen Tag im Kriegsrat und rauchen die Friedenspfeife und besprechen die Möglichkeiten. Na das kann noch dauern bis wir den Willen des Großen Manitu gefunden haben.

Gruß Winnetou

#15 RE: 1. Trip an an die Ostküste von DBR 10.02.2007 22:07

avatar

Winnetou, sei gegrüßet vom importierten Plattfußindianer aus New Brunswick !

Ich habe unsere Haussquaw (die Mutter unserer Reitschülerin) gestern angesprochen, und sie will mir kurzfristig einen Veranstaltungsplan ihres Stammes zur Verfügung stellen. Als erste Information teilte sie mir mit, daß das diesjährige pow-wow im September (!!!) stattfinden soll. Wann genau, konnte sie mir noch nicht sagen.

Also bitte noch ein ganz klein wenig Geduld (alte Indianertugend). Nur wenige Male wird der Fluß noch blutrot die Sonne verschlingen (s. Anlage), bis Dir der Große Manitou die benötigte Weisheit durch mich zuteil werden läßt.

Gustav

[/img]

Xobor Forum Software von Xobor.de
Einfach ein Forum erstellen