#1 Übersetzungen von Ohms-Law 16.06.2007 22:43

Ein oft angesprochenes Thema ist immer wider die Übersetzung von Fachbegriffen in verschiedenen Ländern. Die internationale Kommunikation verhält sich oftmals nicht so, wie es in den Wörterbüchern steht und selbst Muttersprachler haben so manche Interpretationsprobleme.

Ich möchte hier für den Raum Kanada (Nordamerika) und Deutschland mögliche Quellen und Referenzen zusammenstellen, aus denen Mitglieder aller Fachdisziplinen Informationen sammeln können. Zu guter letzt gibt es eh keine absolute Institution, bei der eine Übersetzung absolut nachgeschlagen werden kann. Es hängt in letzter Konsequenz immer vom Vermögen der Autoren ab, in einer Situation in der ein Begriff nicht absolut klar sein sollte, diesen mit verständlichen Worten zu umschreiben.

Ich schlage oftmals im Netz unter Leo nach:

http://dict.leo.org/?lang=de&lp=ende

Diese Seite ist sehr ausführlich, hat aber meiner Meinung nach einen Haken: Man kann nicht die Quelle der Information weiter verfolgen. Ebenso kann dort JEDER seine Meinung und Übersetzung einstellen (gleiche Gefahr wie bei Wikepedia).

An dem simplen Beispiel, was der Unterschied zwischen „Motor“ und „Engine“ ist und den verschiedenen Auslegungen der Übersetzung lässt sich erahnen, das man hier viele Inspirationen findet aber in letzter Konsequenz eine eigene Entscheidung treffen muss.

Ich kann nur für meinen Fachbereich sprechen und der heißt Elektrotechnik und Elektronik.
Da ich habe in den vergangenen Jahren sehr viel mit US Manuals zu tun gehabt habe schwöre ich inzwischen auf die alten Handbücher der Firma Rohde & Schwarz.

„H. Wernicke, Dictionary of Electronics, Communications and Electrical Engineering”.

Diese Dictionary gibt es E-D und D-E. Ich habe nur gehört, sie sollen entstanden sein, weil R&S auf dem Markt keine entsprechende Literatur fand. Diese Bücher sind alt, enthalten nicht die aktuellsten Terminologien aber sind im Bereich Elektrotechnik, Grundlagen, Regelungstechnik unschlagbar.

Wer kennt weitere Dictionarys, auf die er schwört und die sich bewährt haben??

#2 RE: Übersetzungen von J.C.Denton 16.06.2007 23:56

avatar

Bei Fachbegriffen müssen die meisten Wörterbücher passen. Erst spezielle helfen weiter.



Ein kostenloses Onlinewörterbuch der TU Chemnitz habe ich auch schon genutzt.

http://dict.tu-chemnitz.de/

#3 RE: Übersetzungen von Wayfarer 17.06.2007 03:06

avatar

Ich habe kuerzlich

http://www.dict.cc

entdeckt. dies hat sogar meistens die Aussprache mit drin, was Leo nur umstaendlich ueber Merriam-Webster hinbekommt.

#4 RE: Übersetzungen von Ohms-Law 17.06.2007 17:21

In Kanada werden offiziell metrische Maßeinheiten verwendet. Wer aber auf den Seiten der Industrie Spezifikationen betrachtet, wird sich schnell mit den Nachlässen des Royal Empire konfrontiert sehen.

Wieviel inch sind denn ein Meter, warum ist mein Pint in Toronto kleiner als in Dublin?

Umrechnung der SI EInheiten ist ein Thema für alle, die nicht nur Pi x Daumen rechnen müssen.

Was nach NIST und PTB angesagt ist, wurde hier in einer übersichtlichen Zusammenfassung dargestellt.

http://www.ptb.de/de/publikationen/download/einheiten.pdf

#5 RE: Übersetzungen von lakota 24.06.2007 10:56

Zitat von Ohms-Law
Ein oft angesprochenes Thema ist immer wider die Übersetzung von Fachbegriffen in verschiedenen Ländern. Die internationale Kommunikation verhält sich oftmals nicht so, wie es in den Wörterbüchern steht und selbst Muttersprachler haben so manche Interpretationsprobleme.

Ich möchte hier für den Raum Kanada (Nordamerika) und Deutschland mögliche Quellen und Referenzen zusammenstellen, aus denen Mitglieder aller Fachdisziplinen Informationen sammeln können. Zu guter letzt gibt es eh keine absolute Institution, bei der eine Übersetzung absolut nachgeschlagen werden kann. Es hängt in letzter Konsequenz immer vom Vermögen der Autoren ab, in einer Situation in der ein Begriff nicht absolut klar sein sollte, diesen mit verständlichen Worten zu umschreiben.

Ich schlage oftmals im Netz unter Leo nach:

http://dict.leo.org/?lang=de&lp=ende

Diese Seite ist sehr ausführlich, hat aber meiner Meinung nach einen Haken: Man kann nicht die Quelle der Information weiter verfolgen. Ebenso kann dort JEDER seine Meinung und Übersetzung einstellen (gleiche Gefahr wie bei Wikepedia).

An dem simplen Beispiel, was der Unterschied zwischen „Motor“ und „Engine“ ist und den verschiedenen Auslegungen der Übersetzung lässt sich erahnen, das man hier viele Inspirationen findet aber in letzter Konsequenz eine eigene Entscheidung treffen muss.

Ich kann nur für meinen Fachbereich sprechen und der heißt Elektrotechnik und Elektronik.
Da ich habe in den vergangenen Jahren sehr viel mit US Manuals zu tun gehabt habe schwöre ich inzwischen auf die alten Handbücher der Firma Rohde & Schwarz.

„H. Wernicke, Dictionary of Electronics, Communications and Electrical Engineering”.

Diese Dictionary gibt es E-D und D-E. Ich habe nur gehört, sie sollen entstanden sein, weil R&S auf dem Markt keine entsprechende Literatur fand. Diese Bücher sind alt, enthalten nicht die aktuellsten Terminologien aber sind im Bereich Elektrotechnik, Grundlagen, Regelungstechnik unschlagbar.

Wer kennt weitere Dictionarys, auf die er schwört und die sich bewährt haben??



http://www.wyhlidal.com

http://www.wyhlidal.com/startframe.htm

http://www.wyhlidal.com/anmeldung/d_demo.asp

http://www.pressetext.at/pte.mc?pte=061115039

(bin kein Stammtischler, viele Ingenieure / Techniker etc. benutzen
Wyhlidal hier im Ländle)

#6 RE: Übersetzungen von J.C.Denton 27.06.2007 15:59

avatar

Ein Glossar habe ich noch gefunden:

http://www.engology.com/enggglossary.htm

#7 RE: Übersetzungen von darkbutcher666 07.09.2007 18:52

Ist zwar "nur" ein Buch, aber dafür auch "offline" Verfügbar:

Technical English Basic vom Europa Lehrmittel-Verlag ISBN 3-8085-7192-6 oder mal direkt beim Verlag nachsehen. Hat berufsbezogene Englischbücher.

Sogar mit dem Unterschied UK - US z.B. Kraftstoff (D) - petrol (UK) - gas (US).

Vielleicht Interesiert es ja jemanden.

#8 RE: Übersetzungen von Ginger 22.09.2007 18:01

avatar

Hi,

auch "nur" ein buch, aber mein mann benutzt manchmal "dictionary of electrical engineering, power engineering and automation" bearbeitet von heinrich bezner, publicis MCD verlag.

ginger

#9 RE: Übersetzungen von Ohms-Law 12.10.2008 10:05

Und noch ein Link:

http://www.urbandictionary.com

http://www.woerterbuch.info

Xobor Forum Software von Xobor.de
Einfach ein Forum erstellen
Datenschutz