#1 Ein Liter Milch ein Kilo Gemüse ein Liter Wasser von Zitronenschüttler 13.08.2007 01:53

Hallo Liebe Kanada Gemeinde

Kann denn jemand wenigstens mal so in etwa eine Auskunft
über die Lebenshaltungskosten in Kanada machen

Vielleicht einfach mal ne kleine Liste Milch Butter Bier Käse Rindfl. Schweinfl. Zigaretten ein Liter Wasser ???

Das wäre so denk ich für die andern och mol interessant

Super Prima Danke

#2 RE: Ein Liter Milch ein Kilo Gemüse ein Liter Wasser von ‹(°¿°)› 13.08.2007 02:18

avatar

Die Preise ruecken automatisch in den Hintergrund, wenn man $35/h verdient, ausserdem kommt Wasser in Canada meist kostenlos aus dem Hahn und rauchen ist sowieso sowas von out....

#3 RE: Ein Liter Milch ein Kilo Gemüse ein Liter Wasser von pittie 13.08.2007 05:18

avatar

Zitat von ‹(°¿°)›
Die Preise ruecken automatisch in den Hintergrund, wenn man $35/h verdient, ausserdem kommt Wasser in Canada meist kostenlos aus dem Hahn und rauchen ist sowieso sowas von out....



Wasser kostenlos aus dem hahn ist ja gut und schön, ist nur total wiederlich, wenn es nach Chlor stinkt und schmeckt. Aber bitte wer's mag...

#4 RE: Ein Liter Milch ein Kilo Gemüse ein Liter Wasser von Silke 13.08.2007 06:04

Zitat von ‹(°¿°)›
Die Preise ruecken automatisch in den Hintergrund, wenn man $35/h verdient, ausserdem kommt Wasser in Canada meist kostenlos aus dem Hahn und rauchen ist sowieso sowas von out....



So einen Bloedsinn habe ich schon lange nicht gehoert. Selbst wenn Du 35$/h oder auch mehr verdienst, ruecken die Preise sicherlich nicht automatisch in den Hintergrund. Vielleicht wenn Du Single bist oder Ihr zu zweit mit zwei Einkommen seid... Sobald Du aber Kinder hast, z.B. im Grossraum Vancouver wohnst und dann auch noch etwas anderes vom Leben erwartest als nur Lebensmittel einzukaufen, interessieren Dich die Preise sehr wohl. Beim woechentlichen Grosseinkauf fliessen ordentliche Summen (weit mehr als in D!), selbst wenn Du nur in den Superstore o.ae. gehst, und wenn Du dann noch nett wohnen willst (nett, nicht luxurioes), ein oder zwei Autos brauchst (bei enormen Versicherungsbeitraegen in BC), und Du Dir hin und wieder mal nen Cafe Latte und den Kindern ein Eis oder aehnliche Annehmlichkeiten goennst, musst Du Dir bei irgendwelchen groesseren Sonderwuenschen zumindest mal genauer ueberlegen, ob das nun sein muss. Nicht, dass es einem bei einem solchen Einkommen schlecht geht, auf keinen Fall, aber dass die Preise dann keine Rolle mehr spielen halte ich fuer voellig realitaetsfern. Auf jeden Fall, sobald es um Familien und nicht um irgendwelche Singlehaushalte geht. Sorry, aber wo lebst Du bitte ‹(°¿°)› ???

Silke

#5 RE: Ein Liter Milch ein Kilo Gemüse ein Liter Wasser von frauantje 13.08.2007 19:10

avatar

Ja, wir haben auch mal in BC gewohnt und kann die hohen Kosten - gerade fuer Familien mit Kindern - nur bestaetigen !
Hier in ON sind die Preise etwas besser, aber immer noch relativ hoch !

Finde des Ausspruch "Preise ruecken in den Hintergrund" relativ angeberisch. Aber gut, ich goenne ihm seinen beruflichen Erfolg. Wird immer solche und solche geben....
Und Ansichten koennen sich aendern im Laufe eines Lebens

Rita

#6 RE: Ein Liter Milch ein Kilo Gemüse ein Liter Wasser von ‹(°¿°)› 13.08.2007 21:38

avatar

Ich hab nicht geschrieben, dass meine Person $35 verdient, ausserdem ist dieser Stundenlohn nicht so abgehoben, als dass er zum Angeben taugte! Josef Ackermanns Stundenlohn liegt bei etwa 4000 Euro.

#7 RE: Ein Liter Milch ein Kilo Gemüse ein Liter Wasser von Silke 13.08.2007 22:26

Zitat von ‹(°¿°)›
Ich hab nicht geschrieben, dass meine Person $35 verdient, ausserdem ist dieser Stundenlohn nicht so abgehoben, als dass er zum Angeben taugte! Josef Ackermanns Stundenlohn liegt bei etwa 4000 Euro.



Hey, ist eigentlich auch wurscht, ob Du jetzt diese 35$ verdienst, oder irgendwer sonst. Ich meine einfach bloss, dass ein solcher Verdienst, auf den Monat hochgerechnet, eben nicht automatisch dazu fuehrt, dass Preise keine Rolle spielen.

Im Uebrigen gebe ich Dir durchaus Recht, dieser Stundenlohn ist jetzt nicht total abgehoben. Wie ich bloss schon schrieb, auch bei einem monatlichen Einkommen, das auf einem hoeheren Stundenlohn als 35 $ basiert, zuckt man noch zusammen, wenn die Butter 4$nochwas kostet. Oder ein paar Eier, nur weil sie von freilaufenden Huehnern sind, auch 4$. Die Preise liegen hier halt nicht auf Aldi-Niveau, und das merkt man immer wieder schmerzlich. Steckt man dann noch Geld in die Altersversorgung (das vergass ich in meinem letzten Kommentar) oder die "Zukunft der Kinder", ist der zu verteilende Rest halt begrenzt.

Aber ich will mich gar nicht mit Dir zanken, sondern wollte nur verhindern, dass jetzt potentielle Auswanderer meinen, "Hey, in Kanada verdient man soo gut, da kuemmert es keinen mehr, dass alles so teuer ist."

Gruesse,
Silke

Xobor Forum Software von Xobor.de
Einfach ein Forum erstellen
Datenschutz