Seite 2 von 2
#16 RE: 14 Nächte Ostkanada im Mai von michbeck26 06.01.2008 19:35

Hi Halvar,

ich hab letztes Jahr (August 2007) eine Tour durch den Osten Kanadas gemacht (Quebec,Montreal,Ottawa,Kingston,Toronto). Das mit Quebec/City würde ich mir an eurer Stelle noch mal gut überlegen, Quebec City feiert dieses Jahr 400. Geburtstag. Da ist bestimmt ne Menge los.

http://www.bonjourquebec.com/de-...0ieme3.html

mfg
Micha

#17 RE: 14 Nächte Ostkanada im Mai von Halvar 28.04.2008 12:53

avatar

So die endgültige Planung steht und die meisten Hotels sind gebucht.
Bis auf die Niagara Falls. Wir hoffen evtl. das wir vor Ort noch ein Schnäppchen für das Sheraton bekommen
Flug mit Lufthansa
Leihwagen via ADAC
Hotels über HRS bzw. hotel.de
Route:
2 Nächte Toronto (Sandman Signature Hotel)
3 Nächte Huntsville (Holiday Inn Express Hotel & Suites)
2 Nächte Ottawa (Albert at Bay Suite)
2 Nächte Montreal (Residence Inn)
1 Nacht Trois-Rivieres (Hotel Gouverneur)
2 Nächte Quebec (Auberge Le Vincent)
1 Nacht Kingston (Green Acres Inn)
1 Nacht Niagara Falls (offen)
Keine 2 1/2 Wochen mehr und dann geht es los
Wenn noch jemand Tipps für unseren Trip hat immer her damit!
Ein Reisebericht folgt dann im Anschluß.

#18 RE: 14 Nächte Ostkanada im Mai von Schmierfink 29.04.2008 11:43

avatar

Also wenn man nicht unbedingt nur die Hauptrouten abklappern möchte, nicht weit von Ottawa ist dieses Plätzchen, interesant für die, die gerne mal sehen möchten wie der Ahornsyrup gemacht wird.
http://www.wheelersmaple.com/

#19 RE: 14 Nächte Ostkanada im Mai von simon 02.05.2008 00:29

gruesse aus dem Hochwasser-geplagten Frdericton..hier fahren Kanus auf der Mainstreet...hammer!!! ich kann Fundy national park und hopewell rocks empfehlen...wenn die strassen geoeffnet sind sind die parks bestimmt super..wir haben leider nur teile mitnehmen koenne,da noch schnee liegt! alles in allem ist NS und NB supertoll!!!! noch knapp 2 wochen haben wir zeit alles zu sehn!

#20 RE: 14 Nächte Ostkanada im Mai von Halvar 31.05.2008 10:10

avatar

So die Tour ist durch und Kanada hat uns sehr gut gefallen. Interessant fanden wir das in Quebec die Beschilderung sowie viele Speisekarten ausschließlich in französisch sind und in Ontario immerhin meistens zweisprachig. Teilweise kamen wir mit englisch auch nicht weiter in den großen Städten gab es damit aber kaum Probleme.
Wir würden im nachhinein Trois Riveries aus der Planung nehmen und dafür Kingston um einen Tag erweitern.
Durch die Entfernung Montreal - Kingston und der Besuch des Upper Canadian Village unterwegs mussten wir Fort Henry auf den Reisetag verschieben und kamen dadurch erst Abends an den Fällen an. Gut das der Abflug erst um 16:35 war somit konnten wir die Maid of the Mist und den Journey behind the Falls noch am Abflugtag erledigen.

Ein ausführlicherer Bericht folgt.

Xobor Forum Software von Xobor.de
Einfach ein Forum erstellen
Datenschutz