#1 Vorstellung / Camper / Ausstattung von Thaslider 11.08.2008 10:51

Hallo Zusammen!

Zuerst mal eine kurze Vorstellung meinerseits:
Ich heiße Marcus, bin 29 Jahre jung, komme aus der Nähe von Karlsruhe in BW und fotografiere leidenschaftlich gerne. Ich besuchte bereits Länder wie Schottland, Irland, Norwegen mit dem Wohnmobil und konnte hier schon viele schöne Eindrücke und auch Fotos sammeln. Im nächsten Jahr soll nun Kanada folgen.

Nun zu meinem Anliegen:
Ich plane für 2009 eine 4 wöchige Tour durch den Westen Kanadas ausgehend von Vancouver mit einem Camper. So wie es momentan aussieht wird der Vermieter Fraserway sein. Da ich viel fotografieren werde, habe ich auch ein Laptop zwecks Datensicherung dabei. D.h. ich muss Akkus von Kamera und Laptop auch mal hin und wieder aufladen. Und da sind wir schon bei meiner Frage:
Wie sieht es im Camper mit Stromanschlüssen aus? Gibt es, wie hier in Deutschland, 12V Anschlüsse (Zigarettenanzünder) bzw. Steckdosen?
Eventuell hat ja auch jemand Erfahrungen bezügl. Laptop (17") und Kameraausrüstung im Flugzeug.

Gruß
Marcus

#2 RE: Vorstellung / Camper / Ausstattung von NiRo 11.08.2008 12:27

avatar

Hallo Marcus,

willkommen im Forum. Dein Hobby lässt ja auf viele gute Fotos hoffen....

Wir hatte im Camper (Van Conversion) eine Steckdose. Diese ging natürlich nur wenn wir am Netz angeschlossen waren. Aber das sollte ja reichen. Wichtig ist, dass du sicherstellst, dass deine mit Geräte 110V arbeiten.

Da ich keine Laptop in den Urlaub mitnehme kann ich hierzu nichts sagen. Beim kontrollieren meiner Ausrüstung habe ich immer meinen Spaß. Da ich analog fotografiere, frage ich immer nach Handkontrolle der Filme. Während in D dies elektronisch mittels einer Luftanalyse auf nicht erlaubte Partikeln gemacht wird, wird in CAN noch die manuelle Kontrolle bevorzugt. Das heisst jede Filmrolle wurde in die Hand genommen und kontrolliert. Das kann bei entsprechender Menge schon eine Weile dauern....
Auch wenn die Kamera immer durch den Scanner geht, kam es hin und wieder vor, dass man durch die Kamera durchschauen wollte.

Gruß Ronny

#3 RE: Vorstellung / Camper / Ausstattung von Thaslider 12.08.2008 07:07

Hallo Artur

Einen Imagetank habe ich bereits. Das Laptop soll nicht nur zur Datensicherung mit.
Ich werde, wie ich es in Norwegen gemacht habe, einen Reisebericht schreiben und diesen auf meiner Homepage veröffentlichen. Dazu werde ich jeden Abend einen Bericht schreiben und die Homepage gestalten.

Die Sache mit dem Spannungswandler ist klar. Da wir z.B. in Norwegen auf Campingplätzen nie Strom genommen haben, haben wir für unser Wohnmobil einen 12V auf 220V Spannungswandler für Ladegeräte (Kamera) und ein 12V Netzteil Zigarettenanzünder->Laptop.
Daher die Frage ob es in den Fahrzeugen die gleichen Anschlüsse hat wie in europäischen KFZ.

#4 RE: Vorstellung / Camper / Ausstattung von Thaslider 12.08.2008 09:24

Danke für den Link.

Zeitraum, indem ich fahren kann, ist: 06.06.09-12.07.09
Da ich gerade am Angebote einholen bin kann ich den genauen Zeitraum noch nicht sagen.

Gruß
Marcus

#5 RE: Vorstellung / Camper / Ausstattung von michaellang 12.08.2008 10:50

Sollte kein Problem sein.
In den Wohnmobilen sind Steckdosen drin (zB,. im "Bad" für Rasierer und Fön), da habe ich meine Akkus für den Photoapparat über das übliche Ladegerät (die können alle Spannungen und Frequenzen ab) aufgeladen. Dazu muß man am Netz (auf dem Campingplatz) hängen oder aber den Generator laufen haben.
Darüber würde auch Dein Laptop per Netzteil problemlos laufen.

Eine 12V Steckdose (Zigarettenanzünder) gab es glaub ich auch, habe den aber nie benutzt, daher kann ich da keine definitive Aussage zu machen. Wenn Du Gerätschaften hast die nur über USB aufzuladen sind, dann kauf Dir doch ein dazu passendes Netzgerät. Das kostet so um die 6Euro zB. bei Pearl.

Gruß,
Michael

Xobor Forum Software von Xobor.de
Einfach ein Forum erstellen
Datenschutz