Seite 2 von 3
#16 RE: Von Ost nach West und wieder zurück von basti83 02.01.2009 22:17

Zitat
60 Cad/Nacht im Motel? Oh^^ Hab ehrlich gesagt mit etwas günstigeren Preisen gerechnet, ok, wieder etwas schlauer!

Sind denn die Campingplätze in der "freien Natur"? Ich mein, die Campingplätze bei uns sind eher abgetrennt und "zivilisiert". Wenn du sagst, dass z.B. ein Bison morgens vorm Zelt stehen kann, klingt das ja fast so, als wenn man alleine im Walt zeltet *g* Is das so?



Es kommt auf die Campingplätze an. Es gibt Private und staatliche. Die Privaten sind eingezäunt, man hat (zumindest normalerweise) weniger Platz und sie sind teurer. Meistens vergleichbar mit denen in Deutschland, wobei es auch private gibt, wo man etwas abgeschottet zeltet.
Die Staatlichen sind im Gegensatz dazu "in der Freien Natur" also nicht eingezäunt und meistens im Wald oder so, dabei hat man versucht den Campingplatz in den Wald zu integrieren und nicht andersrum. Deswegen rennen da also auch allerlei Tiere rum. Die einzelnen Zeltplätze sind entweder durch natürliche Barierren (Büsche Bäume usw.) oder gar nicht wirklich getrennt.
Was das alleine angeht; je nach Saison kann das schon sein, hatten wir in 2 Jahren jeweils 1x


Zitat

@JasperHorse
Seid ihr mit nem Mietauto unterwegs gewesen oder wie seid ihr von Ort zu Ort gekommen? Was kostet denn im Schnitt ein einfaches Mietauto in Kanada?



Ich bin zwar nicht JasperHorse aber was die Kostenfrage angeht kann ich dir trotzdem helfen; ein Mietwagen für 3 Wochen, Mittelklasse, kostet ca. 700€, variiert je nach Anbieter, Größe und ob man früh genug bucht usw.

#17 RE: Von Ost nach West und wieder zurück von JasperHorse 03.01.2009 00:50

avatar

Hallo Lars!
Ich kann dir zwar nicht sagen welche Erfahrungen basti83 gemacht hat, aber wir haben festgestellt mit ein bissche suchen sind durchaus auch günstigere Motels zu finden. Unser Durchschnitt war ca 50 Dollar. Klar waren da auch mal teurere Unterkünfte, das waren dann aber meist schon Hotels wie das Ramada In. Bei den Motels waren sogar welche zwischen 30 und 40 Dollar dabei. Und eines ist sicher, dass war nicht irgendwelche heruntergekommen Häuser dabei sondern teilweise waren sogar die günstigen schöner als so manch Teures. Man muss sich dann halt wirlich mal die Mühe machen sich umzuschauen. Nicht zu vergessen ist allerdings auch, dass wir am Anfang der Hauptsaison waren und handeln noch möglich war.
Nur wenn du finanziell "abgesichert bist, dann kannst du ja je nach Region, dass machen, was dir am passendsden vorkommt.
Zu zelten kam bei mir leider aus persönlichen Gründen nicht mehr in Frage, aber es ist auf alle Fälle empfehlenswert, vorallem in den Nationalparks.

Wir waren übrigens mit dem Mietwagen unterwegs, hatten allerdings einen Sondertarif (sozusagen Vitamin B). Aber ohne wären wir auch auf ca 650 Dollar gekommen. Haben aber auch schon sehr früh gebucht. Zwar ist es sicher kein Problem auch mit Öffi's über die Runden zu kommen. Nur ich wollte gerade in den Rockies lieber flexibel sein um wirklich machen und fahren zu können was und wohin ich will. Vorallem zeitlich unabhängig und nicht an Fahrpläne gebunden zu sein.

Ach ja: Wenn man es ganz genau nehmen würde, wäre wahrscheinlich ein ganzes Leben für Kanada viel zu wenig, aber man kann ja aus den Möglichkeiten die man hat das beste machen.

#18 RE: Von Ost nach West und wieder zurück von hartiorka 03.01.2009 06:09

avatar

Hallo Lars!

Meine Frau und ich sind 2005 für 4 Wochen durch Manitoba gefahren. Da wir zu diesem Zeitpunkt kein WoMo mieten konnten, haben wir uns einfach einen CargoVan gemietet. Mit Luftmatratzen im Laderaum und dem eigenen Kocher war das Reisen wirklich unkompliziert. Du kannst auf normale Campgrounds, Provi. Campground oder einfach vor einem Einkaufscentrum übernachten. Du könntes mal bei den normalen Vermietern nachfragen wie die Preise im Augenblick liegen.
Einen Reisebericht, aus AB und BC, mit unseren Kunden aus 2008 findest du hier:
http://www.see-canada.de/pages/tagebuecher/tour4-2008.php
Es gibt natürlich auch diverse Fotos auf unserer Seite.

Wenn du von Montreal starten solltest und Vancouver dein Ziel ist muss du erfahrungsgemäß, incl. Abstecher, mit mindestens 7000 km rechnen. Wenn du also 6 Wochen Zeit hast währen das wenigstens 166 km am Tag. Mietkosten, Sprit, one way????

Es ist gut das du dir hier einige Informationen holst. Hoffe das sie dich weiter bringen.

Alles gute für deiner Planung
Hartmut

#19 RE: Von Ost nach West und wieder zurück von Coffeecreek 04.01.2009 18:41

Was liebe ich die Campingplätze im Yukon. Sie sind von 8 -14 $ zu haben.
Den besten gibt es in Faro. 5 $ incl. heisser Dusche und Feuerholz . Mehr geht nicht.
Mit dem Kanu unterwegs hat man die Camps sogar gratis, leider ohne heisse Dusche, die muss man schon selber bauen.

Allen alles Gute im neuen Jahr
Kalle

#20 RE: Von Ost nach West und wieder zurück von primus 26.01.2009 08:37

hallo lars,

ich habe 92 so eine Reise von Toronto nach Vancouver gemacht, allerdings mit einem Bus. Das war eine organisierte Tour (nicht Greyhound), aber dadurch leider auch etwas teurer. Es war auch alles dabei, von den Niagarafällen, über Holzhüttenübernachtung in den Rockies bis zur Überfahrt nach Victoria Island. Wenn Du nicht so aufs Geld gucken musst, kann ich Dir das nur empfehlen. War bis heute einer meiner großartigsten Urlaube überhaupt und irgendwann werd ich das nochmal machen. Dann aber vielleicht mal mit nem Camper. Wir werden sehen.

Viele Grüße.






http://primus-werbeartikel.de

#21 RE: Von Ost nach West und wieder zurück von Struempfi 27.01.2009 18:34

Hallo

wir waren zwei mal in BC/Rockies. Einmal im August mit einem Mietwagen und Zelt, einmal ab Mitte September mit dem WoMo. Im September wars nachts doch recht frisch, da brauchst du entweder sehr gute Ausrüstung oder etwas wärmeres als ein Zelt. Wobei du im August auch nicht sicher vor kaltem Wetter bist, wir hatten Jasper Neuschnee über Nacht.

Für uns im August war Mietauto (Art Minivan) super, da man flexibel und schnell ist. Wenn wri dringend mal etwas Komfort brauchten und kein Camp Ground mit Dusche in der Nähe war, sind wir in ein B&B, so zum Glück auch in Jasper. Da gibt echte Schnäppchen (wir hatten eins in Okanagan Valley). In Jasper hängen an der Touri-Info immer freie Betten aus. Tendenziell würde ich sagen, dass private Camp Ground etwas teurer mit mehr Komfort sind, die schöneren sind oft die einfachen staatlichen, halt auch mal mit Waschen im Bach. Aber wer Zeltlager und Camping gewohnt ist, kommt mit dem Zelt sicherlich durch und wenn man dann doch Sehnsucht hat nach einem Dach über dem Kopf, gibts Motels und B&Bs. Ein für uns sehr guter Führer für Camping Plätze war übrigens der, der dem Reiseführer: Canada, der ganze Westen mit beigefügt ist.
Die Angaben sind was die Qualität angeht sehr verlässlich, die Preise waren manchmal ein klein wenig zu tief angesetzt. Ansonsten haben wir uns auf der PP Seite von BC und Alberta im Voraus informiert, was denn spannend/interessant sein könnte.

#22 RE: Von Ost nach West und wieder zurück von LarsK 31.03.2009 11:55

Hi, Leute!
Tut mir wahnsinnig Leid, dass ich mich so ewig lange nicht gemeldet habe! Sorry!
Also, will euch mal auf den aktuellen Stand bringen! Hat sich nicht soo viel getan, aber es wurde etwas konkreter!
Am 26. Mai geht´s los! Den Flug hab ich gebucht! Von Hamburg über London nach Calgary! Dort will ein paar Tage bis zum 31. Mai verbleiben und anschließend ist eine Zugtour mit dem Mountaineer nach Vancouver in Planung (hab ich noch nicht gebucht, bin aber dran). In Vancouver wollte ich ebenfalls einige Tage bleiben um dann mit nem Wicked Camper (auch noch nicht gebucht, kostet umgerechnet um die 1200 euro plus Sprit; ist das zu teuer, was meint ihr?) in Richtung Prince George, dann nach Edmonton und wieder nach Calgary zurück, wo ich am 2.Juli wieder nach Hause fliege! Dass sind (ohen Abstecher) knapp 2000km. Ich denke, dass das ne annehmbare Route ist für die Zeit. Wird dann nicht so stressig von A nach B zu kommen, die Entfernungen halten sich meiner Meinung nach in Grenzen! Bin für Kritik, Verbessungen etc offen und dankbar.

@Coffeecreek
Vielen Dank für die CD´s! Sind echt der Hammer! Ich wünschte, ich hätte noch viiiieeeel viel mehr Zeit zur Verfügung! Da bekommt man echt Fernweh! Danke!

Liebe Grüße

Lars

#23 RE: Von Ost nach West und wieder zurück von Karo 15.04.2009 21:40

Hey Lars,

ich wünsche dir auf deiner Route viel Spaß! Ich will 2010 eine kandareise machen also wäre es schön wenn du auch einen "Reisebericht" erstellen könntest =)
Zu den Wicked Camper kann ich dir leider nichts sagen, kenn mich danit nicht aus...aber irgnedwie...ich weiß nickt klingt es zwar teur aber angemessen...wenn du verstehst ws ich meine
naja auf alle Fälle wünshe ich dir ganz viel Spaß und viele schöne Erlebnisse!

#24 RE: Von Ost nach West und wieder zurück von hartiorka 16.04.2009 03:01

avatar

Hallo Lars!

Warum möchtest du nach Prince George?
Wie baust du den Highway 93 Banff-Jasper in deine Route ein?
Ich würde Prince George fallen lassen und ab Vancouver über Hope, in´s Okangagen Valley. Dann könntest du die entscheiden weiter in die Kooteneys zu fahren oder über Revelstoke, Golden Richtung Banff und dann rauf bis nach Jasper.

In Prince George gibt es nicht viel zu sehen.

Alles Gute
Hartmut

#25 RE: Von Ost nach West und wieder zurück von LarsK 09.06.2009 07:10

Hey, Leute!
Schoene Gruesse aus Kanada!

Kann ja mal ein bissl erzaehlen, was ich bisher hier so gesehen hab! Am 26. Mai sollte es ja dann endlich losgehen, die reise nach kanada! ist sie auch! Also: Abflug Hambburg, Ankunft London, Abflug Londen, Ankunft Calgary! Bin ein paar Tage in Calgary geblieben (habe im HI-Hostel geschlafen; liegt etwas im homeless district, aber man ist nur 2 blocks vom centre entfernt, war ok) angeguckt (under construction, kann ich dazu nur sagen), Dann bin ich quer durch die rockies mit dem Rocky Mountaineer! Das war ne richtig geile Fahrt! Es war zwar anstrengend, kanpp 12 stunden im Zug zu sitzen, aber man bekommt echt nen netten vorgeschmack auf die Rockies! Empfehlenswert!
Zwischenstop hab ich in Kamloops gemacht! Dort hab ich dann eine nacht verbracht! Also von der ortschaft er, fand ich kamloops jetzt nicht so wirklich ansprechend! Aber hab da auch nicht viel gesehen! Hab da nur abends was gegessen und bin dann ins hotel zum schlafen. Dann gings weiter nach Vancouver! Ehrlich gesagt, fand ich es persoehnlich nicht mehr so spannend, da die Praerie kam, viel Viehwirtschaft und sowas. Kaum mehr wirklich schoene Gegend mehr (das ist meine meinung, ich weiss natuerlich nicht, wie andere darueber denken). In Vancouver blieb ich 3 Tage, und ich muss sagen, dass waren 3 echt gute tage! Das Hostel (Cambie-Hostel) war echt kacke, aber das war nicht so schlimm! Vancouver ist sowas von eine schoene stadt, find ich! so vielseitig! Du hast downtown, dann hast du den Hafen, die ganzen wohnbezirke ausserhalb, den Stanley Park (der wirklich empfehlenswert ist, hammer), in nordvcancouver die capilano suspension bridge und und und und und udn und udn! Kann ich gar nicht alles aufzaehlen, was es da alles zu erleben gibt. Dann gings weiter nach Victoria (mit 2 stunden warten auf die faehre^^). Hab ab Vancoiver (dritter tag) btw ein auto (sehr schwer in den staedten nen parkplatz zu finden, auf dem du laenger als 2 h parken darfst). Victoria is ne super stadt! Hab wieder im HI-Hostel geschlafen (was zum schlafen ok war), dort gibts auch einiges zu sehen und zu erleben. Weiter gings direkt von Victoria nach Tofino (ich sag euch, der highway ab Parksville, macht richtig spass zu fahren, es geht hoch, runter, links, rechts, sometimes alles zusammen^^). Auf dem Weg dorthin gibt es einige stellen, die sich lohnen genauer anzugucken (oft ausgezeichnet mit schildern "Point of interest".) Auf jeden fall anhalten und gucken, schoene gegenden. Tofino ist sehr serh klein, hat aber ein echt schoenes HI-Hostel (dirket am wasser, zimmerblick aufs wasser, eigene Waschraeume etc), ausserdem ist es recht neu. Der sonnenuntergang am longbeach lohnt auf alle faelle, sehr schoen anzuschauen! Hab noch ne kajaktour gemacht, war anstrengend ein wenig, hab aber allerlei gesehen, zum einen auch orcas und buckelwale, weisskopfadler, seesterne und noch ein paar dinge mehr! Der rainforest ein paar kilometer vonj tofino entfernt lohnt auch anzuschauen! Ist leider nur ein kurzer hikingtrail von etwa insgesamt ca 2 km (2x 1 km). So, wieder zurueck, diesmal aber Halt in Nanaimo. Ich muss sagen, den besten aufenthalt hatte ich bisher dort! Super schoenes HI-Hostel (zwar nicht so gut, wie in Tofino), superschoenes Staedtchen! Nicht allzugross, weitlaeufig, aber ein kleines Stadtzentrum! Schoen am Wasser gelegen, nette restaurants, ein paar kleine nette bars! Ausserdem schoene Hikingmoeglichkeit im Westwoodpark und noch weiter ausserhalb (hab vergessen wie das heisst). So, und nu bin ich in Squamish (Hotel ist ok, dirket am Wasser, mitarbeiter recht u nhoeflich, zumindest zu uns^^), auf halber strecke von vancouver nach Whistler! Werd morgen den Mount chief hochkrachseln, man soll ne superschoene aussicht von dort haben! I will see!

So, Leute! Ein aussfuehrlicher Bericht folgt, wenn ich wieder zu Hause bin!

Kurzes Fazit bisher: Kanada ist ein wunderschoenes Land! Wenn du Lust auf Stadt und Action hast, bekommst du es. Wenn du Lust auf Ruhe und Entspannung hast, bekommst du es! Wenn du alles zusammen haben willst, bekommst du es! Und die Landschaft drumherum.....herrlich!

So, nochmal schoene Gruesse aus Squamish!
Bis dann

Lars

#26 RE: Von Ost nach West und wieder zurück von dbo73 09.06.2009 19:44

avatar

Hallo Lars,

Vielen Dank für den Reisebericht! Nimmt mich dann Wunder, was Du von Whistler hältst bzw. wie es sich nun, nur noch wenige Monate vor der Olympiade, verändert hat.

Gruss dbo73

#27 RE: Von Ost nach West und wieder zurück von LarsK 10.06.2009 06:28

Also eines kann ich schon jetzt sagen, bevor ich in whistler ueberhaupt war: Die ganze Strasse von Horseshoe Bay b is hoch nach Whistler wird gerade neu gemacht! Teilweise fertig, teilweise noch "under construction". Aber ich denke, die stecken hier ne Menge kohle rein, damit das naechstes Jahr alles schier hier ist! Bin heut den Mount Chief in Quamish hochgeklettert (Wandern kann man dazu nicht mehr sagen, man haette drauf gehen koennen *gg*), aber der ausblick ganz oben hat echt begeistert!

Ok, wenn ich's schaff, schreib ich demnaechst nochmal wieder was, ansonsten hoert ihr von mir spaetestens, anfang Juli, wenn ich wieder zu Hause bin! Bis dahin...

Greetings
Lars

#28 RE: Von Ost nach West und wieder zurück von Canucks 30.06.2009 21:49

Hey Lars

Bin gerade neidisch ab deinem Reisebericht.. War von einem Jahr von mitte Juni bis mitte Juli unterwegs, Vancouver - Calgary retour grob beschrieben, am Canada Day war ich in Banff.

Du schreibst, das Cambie Hostel in Vancouver ist Ka**.. Das glaub ich dir, dafür ist das Cambie Pub geil... Ich war in Downtown Hostel, war irgendwie auch nicht der Hit, kleine und stickige Zimmer und hatte wohl auch Pech mit den Zimmergenossen. Dafür gabs gratis Frühstück.

Die Strasse Whistler - Vancouver war schon letztes Jahr eine einzige Baustelle, das Durchschnittstempo war etwa 40 km/h. So wie es bei dir tönt, haben die vorwärts gemacht mit bauen. Mich nimmt es auch Wunder, wie Whistler dieses Jahr ist. Letztes Jahr wurde der Olympiaplatz gebaut und die neue Gondelbahn, die schon in Betrieb sein müsste. Wie war es mit den Baustellen in Vancouver? Sind immer noch ganze Strassen offen wegen den Bauarbeiten für die neue U-Bahn (Canada Line oder so..)?

Gute Heimreise oder wenn du schon wieder zu Hause bist, gute Akklimatisation zu Hause.

Grüsse
Canucks

#29 RE: Von Ost nach West und wieder zurück von Coyote 30.06.2009 22:41

avatar

Zitat von Canucks

Canucks



Du scheinst ja nicht grade viel von Canada zuhalten, wenn man so deinen Nick anschaut!

Der Ausdruck "Canuck" ist mit dem Wort "Nigger" gleichzusetzen.

Es ist ein Schimpfwort/abfaellige Bezeichnung.

#30 RE: Von Ost nach West und wieder zurück von Yukonpaul 30.06.2009 23:01

@Coyote,

bist du dir da so sicher?! Was ist denn mit diesen "Ausdrücken" aus Kanada....

http://en.wikipedia.org/wiki/Canuck

http://de.wikipedia.org/wiki/Vancouver_Canucks

http://de.wikipedia.org/wiki/Crazy_Canucks

So schlecht klingt das doch alles nicht, oder verstehe ich das falsch?!

Beste Grüße
Yukonpaul

Xobor Forum Software von Xobor.de
Einfach ein Forum erstellen
Datenschutz