#1 Okanagan im Sommer=Hell Valley!! von Heidi K. 26.06.2009 19:09

Hallo,

muss was loswerden: die verrueckte Saison ist hier auf vollen Touren! Nichts als Laerm und maniac drivers zwischen Penticton und Kelowna. Ist zwar ganz nett wenn man night live liebt aber nicht wenn man morgens um 6 aufstehen und zur Arbeit gehen muss oder Erholung sucht. Solche Leute sollten vom Okanagan unbedingt Abstand halten. Canada ist im Sommer fast ueberall traumhaft, ganz besonders an den vielen abgelegenen Seen wo man noch den Loon hoeren kann. Hier haben sie jetzt auch ganz besonders droehnend laute stereoanlagen auf den Booten, das hallt von den clay cliffs wieder....ganz zu schweigen von den jet boats, die das ganze valley zum Schwingen bringen und man sich als Schwimmer kaum mehr als 10 Meter vom Strand wegtraut...einen schoenen Urlaub noch,

Heidi

#2 RE: Okanagan im Sommer=Hell Valley!! von kraut 27.06.2009 19:25

Da muss ich Dir leider recht geben. Selbst hier, am noerdlichen Ende des OK-lakes und auch am Kalamalka Lake sind die
sehr lauten Boote und JetSkis manchmal zu viel. Es sind vor allem die recht verantwortunglosen Skipper, die selbst mit Bojen abgegrenzte Badebereiche nicht aufhalten oder ganz pervers mit Vollgas jagt auf Schwaene machen ... und leider mit Erfolg.

Es sind hier um Vernon herum auch schon 4 od 5 Leute von Booten gestuertzt und ertrunken ... und das nur in den letzten 4 Wochen !!!

Die Touristen sind trotzdem sehr wichtig fuer die Wirtschaft und natuerlich sehr Willkommen ... ich persoenlich wuerde aber bei einer klassischen 2-3 Wochen Tour durch BC das Okanagan auch links liegen lassen. Da gibt es meiner Meinung nach schoenere Taeler.

#3 RE: Okanagan im Sommer=Hell Valley!! von maxim 27.06.2009 23:34

hallo

eure beschreibung erinnert mich an rimini - damals in den alten tagen, als es das wirtschaftswunder gab.

- Rimini das Teutonenbad der Wirtschaftswunderjahre -

: - )))

ja - man sucht sich die hölle selber aus - oder sehe ich das falsch?

#4 RE: Okanagan im Sommer=Hell Valley!! von kraut 28.06.2009 19:10

Naja Hoelle ist wohl nicht der richtige Begriff. Ich war als Kind haeufig in Rimini und Riccione und fand das Strandleben dort genial. Wenn mann dort Urlaub macht, weiss mann was einen da erwartet. Der klassische Kanada-Urlauber sucht haeuffig
was anderes und wird dann ueberrascht sein was hier im Okanagan los ist. Ich denke als Tourist wird mann es hier auch nicht so sehr emfinden wie jemand der wie Heidi K. die direkt am "Krach" 24/7 leben muss.

#5 RE: Okanagan im Sommer=Hell Valley!! von Heidi K. 28.06.2009 19:31

Hallo,

ja, Hoelle ist uebertrieben, die ist noch viel schlimmer als das OK aber hier bekommt man als sensibler Mensch schon mal einen Vorgeschmack. Am schoensten ist es wenn man wie mein Boss schoen ausserhalb der Stadt weg vom Getriebe leben kann mit eigenem Park und pool...

Das mit der "Jagd" auf Wassergefluegel ist mir neu, schrecklich! Dachte hier gibt es einen Tierschutz. Aber die Voegel bleiben hier, wie ich das sehen kann, lieber innerhalb der abgegrenzten Badebereiche und lassen sich all day long von den Touristen fuettern. Manche sind schon richtige Feinschmecker gewordenund moegen nicht mal mehr unsere vertrocktneten Tortillas, die ihnen im Winter so geschmeckt haben!

LG, Heidi

#6 RE: Okanagan im Sommer=Hell Valley!! von dbo73 30.06.2009 07:46

avatar

Naja, im Okanagan wird es immer heisser und bald herrscht da "nur" noch Wüste - Anzeichen sind zu erkennen - alles verschiebt sich mit den zunehmend wärmeren Temperaturen nach Norden und dann kehrt im Okanagan auch ganz schnell Ruhe ein und im Yukon wird's lauschig

Gruss dbo73

#7 RE: Okanagan im Sommer=Hell Valley!! von kraut 30.06.2009 19:26

Wirklich ??! Ha, dann wird es ja doch noch was mit meinem Lebenstraum eine Ananas Plantage in Alaska zu gruenden.

#8 RE: Okanagan im Sommer=Hell Valley!! von dbo73 30.06.2009 20:08

avatar

... und Surfen in der Nordwest-Passage

Xobor Forum Software von Xobor.de
Einfach ein Forum erstellen
Datenschutz